Secure shopping protected by SSL Satisfaction Guaranted

Maca: Wurzel als Potenzmittel, Verarbeitung der Maca-Wurzel, Inhaltsstoffe von Maca

Schon die Inka haben ihre stärkende Wirkung erkannt – Maca, die Potenzknolle. Die eher unscheinbare Wurzel wurde schon vor Jahrhunderten für Ernährungs- und Heilzwecke benutzt, da sie reich an Zucker, Eiweiß, Stärke und Mineralien ist. Bereits seit 2000 Jahren wird das Gewächs in den peruanischen Höhenlagen angebaut und trotzt dort extremen Wetterlagen mit harter Sonneneinstrahlung, Frost und andauernden Stürmen. Hier hat die Pflanze die Fähigkeit entwickelt, auch unter harten Bedingungen Nährstoffe in ihren Wurzeln anzureichern und zu speichern. Heute wird die Maca-Wurzel hauptsächlich als natürliches Potenzmittel und zur Unterstützung beim gezielten Muskelaufbau eingenommen.

Maca: Wurzel als Potenzmittel

Eigenschaften der Maca-Wurzel im Detail

  • steigert Ausdauer und Energie
  • unterstützt den gezielten Muskelaufbau
  • wirkt potenzsteigernd und lustfördernd
  • kann auch Frauen bei sexueller Unlust helfen
  • verlangsamt den natürlichen Alterungsprozess
  • stärkt das Immunsystem

Maca, eine gefragte Knolle

Diese Anlage machten sich schon vor vielen hundert Jahren die Bewohner der Anden zu Nutze. Als Maca-Pulver, gebacken oder auch gekocht entfaltet die Knolle rasch ihre vitalisierenden und fruchtbarkeitsfördernden Eigenschaften. Ihre positiven Auswirkungen auf die männliche Potenz ist dabei eine erfreuliche Nebenwirkung, die sicher schon die Inka an Lepidium peruvianum Chacon zu schätzen wussten.

In den letzten Jahren wurden die positiven Eigenschaften der Knolle wiederentdeckt und haben so den Bedarf an peruanischen Maca vervielfacht. Doch die willkommene Einkommensquelle der armen peruanischen Bevölkerung wurde ihnen leider durch sogenannte Biopiraten streitig gemacht, die internationale Patente auf die Heilpflanze anmeldeten und dadurch die Bauern nicht an der Vermarktung teilhaben ließen.

Inhaltsstoffe von Maca

Insbesonders sticht der Nährwert der Maca-Wurzel heraus. Sie enthält eine hohe Konzentration an lebenswichtigen Nährstoffen wie beispielsweise essentielle Aminosäuren, Vitamine, Proteine, Fettsäuren, Mineralien und Kohlenhydrate, so dass sie ein idealer Energiespender ist. So findet man in Lepidium meyenii Vitamin A, Vitamin B1, B2, B3, B12, Vitamin C, Vitamin D und sogar Vitamin E.

Auch ihre antioxidative Wirkung macht sie ideal als Nahrungsergänzung und Potenzmittel für Männer im mittleren bis höheren Alter. Antioxidantien sind dafür bekannt, dass sie Freie Radikale im Körper auffangen und neutralisieren. Hierdurch wird der Alterungsprozess verlangsamt. Zu den Vertretern der Antioxidantien zählen die Mineralstoffe Kupfer und Zink, sowie die Vitamine A, C, E und ungesättigte Fettsäuren und natürliche Flavonoide. Alle diese Vitalstoffe sind in hoher Dosis in der Maca-Wurzel enthalten.

Potenzsteigernde Wirkung von Maca bewiesen

Maca wird gerne als natürliches Viagra bezeichnet, auch wenn die potenzsteigernde Wirkung der Knolle oft angezweifelt wurde, doch eine bislang einmalige Studie chinesischer Wissenschaftler belegt die aphrodisierende und potenzstärkende Wirkung der Knolle. Durch die Einnahme von Maca-Pulver -auch Maca-Kapseln sind mittlerweile auf dem Markt erhältlich- ist eine Verdreifachung der sexuellen Aktivität möglich.

Wie bei anderen natürlichen Potenzmitteln auch, ist der Effekt der Einnahme allerdings nicht sofort spürbar. Ein wenig Geduld ist schon notwendig, wenn Mann sein Erektionsproblem auf natürlichem Wege in den Griff bekommen möchte. Die Wirkung des Viagra der Natur baut sich über einen längeren Zeitraum von einigen Wochen kontinuierlich auf. Hierzu ist eine tägliche Einnahme von Maca-Kapseln oder auch Maca-Pulver von mindestens 600 mg notwendig. Deutliche Ergebnisse zeigen sich bei den meisten Männern nach spätestens 3 Monaten.

In einigen frei erhältlichen Kombinationspräparaten wie dem natürlichen und rezeptfreien Potenzmittel Androxan ist auch Maca enthalten. Durch die Kombination der ausgewählten Komponenten wird eine optimale Wirkung erzielt. In Handel sind neben schonend getrocknetem Maca, auch weitere Kombi-Mittel sowie Maca-Kapseln erhältlich.

Verarbeitung der Maca-Wurzel

Unter allen alternativen Heilprodukten gilt besonders die Maca-Wurzel aus Südamerika als wertvolle natürliche Medizin. Die äußerst widerstandsfähigen Gewächse helfen bei einer Vielzahl von Beschwerden und ihre Anwendung erfreut sich weltweit einer wachsenden Beliebtheit. Schon seit Jahrtausenden von den einheimischen Kulturen zur Linderung von gesundheitlichen Problemen und als Nahrungsergänzung eingesetzt, hat der Bedarf an alternativer Medizin gerade in der westlichen Welt für eine sprunghafte Zunahme von Produktion und Vertrieb der Maca-Pflanze gesorgt.

Anbau und Verarbeitung der Maca-Wurzel

Um den Bedarf decken zu können, unterliegt die Pflanze einem genau durchgeplanten Produktionsprozess. Dieser ist freilich erst in den letzten Jahren und Jahrzehnten aufbebaut worden, da zuvor die Einheimischen die Verfügbarkeit der Knollen nicht besonders optimieren mussten. Maca wuchs und wächst eben überall in den Anden.

Die geernteten Knollen müssen über mehrere Wochen trocknen, um eine lange Haltbarkeit und eine schonende Verarbeitung zu ermöglichen.  Maca Wurzel VerarbeitungUm die Rüben der Maca vor den extremen Wetterbedingungen der Anden zu schützen, werden sie in der Nacht zugedeckt, Frost und Nässe bleiben dadurch ausgespart. Allerdings verliert die Knolle durch die Trocknung einen Großteil ihres Gewichts, die enthaltenen Nährstoffe freilich bleiben vorhanden.

Ist die Trocknung schließlich abgeschlossen, werden die Blätter entfernt, die sich frisch übrigens hervorragend für Salat oder als Gewürzbeigabe eignen. Blätter und Stengel finden sich deshalb alsbald auf den regionalen Märkten wieder. Die Knollen, bestimmt für den Export, hingegen unterliegen einer weiteren Bearbeitung.

Export und Weiterverarbeitung von Maca

Eine genaue Selektion der einzelnen Knollen wählt nun die besten Früchte für den Export beziehungsweise die Weiterverarbeitung aus, die übrigen werden regional für verschiedene Zwecke in der Medizin und in der Nahrungsergänzung verwandt, so sie sich denn dafür eignen.

Gut ausgebildete Knollen werden in Scheiben geschnitten und zwischengelagert. Dann erfolgt die gründliche Reinigung und die sich anschließende erneute und weitere Zerkleinerung. Nicht unbedingt müssen dabei kleine Würfel oder Scheiben übrig bleiben, oft raspeln die Hersteller die Knollen so klein wie möglich, um sie besser zu Paste oder Extrakten verarbeiten zu können.

Wie wird Maca haltbar gemacht?

Die Haltbarkeit schließlich wird durch eine komplette Gefriertrocknung gewährleistet, selbstverständlich unter höchsten hygienischen Ansprüchen. Das gilt auch für die Verarbeitung zu Pulver oder anderen Verkaufsformen. Regionale Hersteller verkaufen ihre Maca auf dem Weltmarkt, oft an große Nahrungsmittel- oder Pharmakonzerne, so dass die Einhaltung gewisser internationaler Standards in Hygiene und Sicherheit in jedem Fall gewahrt bleiben.

Angeboten wird das Produkt der Maca-Wurzel als Kapsel, in Pulver- oder Tablettenform und als sogenanntes Maca-Mehl. Vor allem die Vereinigten Staaten und Japan importieren große Mengen des Extrakts. Dort schätzt man vor allem die potenzsteigernde Wirkung von Maca, genau wie den positiven Einfluss der Pflanze auf das Immunsystem im Allgemeinen.

Steigende Bedeutung der Maca-Knolle

Mitterweile findet sich Maca auch in Regalen der europäischen Supermärkte und Apotheken. Großbritannien, Frankreich und Deutschland sind in Europa die Hauptimporteure. Da Maca eine sensationell hohe Konzentration von Eiweiß, Kohlenhydraten, Vitaminen und Mineralien aufweist, werden die verarbeiteten Knollen gern auch als „Energiebooster“ oder pflanzliches Potenzmittel bezeichnet. Es weckt und stimuliert den müden Organismus und lässt sich darüber hinaus viel besser vom Körper aufnehmen und verarbeiten als synthetische Substanzen. Deshalb ist Maca auch ein hervorragendes Nahrungsergänzungsmittel, das sich für die Linderung von Verdauungsbeschwerden ebenso eignet wie für die Unterstützung einer Diät.

Inhaltsstoffe von Maca

Dem unter nachlassender Erektionsfähigkeit leidendem Manne bietet die Pharmaindustrie eine ganze Palette an medikamentösen Behandlungsmethoden. Allerdings gibt es neben diesen Präparaten auch sehr wirksame natürliche Alternativen. So enthält das südamerikanische Maca-Gewächs zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe, die bei vielen gesundheitlichen Problemen helfen können. Bei der Maca-Pflanze handelt es sich um ein seit tausenden Jahren genutztes Naturprodukt, dessen Knollen selbst extremsten Wetterbedingungen in den Anden widerstehen. Kälte, Sonne, Trockenheit und Stürme machen Maca nichts aus, im Gegenteil.

Inhaltsstoffe der Maca-Wurzel mit vielen Facetten

Trotz und gerade aufgrund dieser besonders fordernden Umweltbedingungen entwickelte die Pflanze die Fähigkeit, alle in ihr enthaltenen Stoffe in der verdickten Wurzelrübe anzureichern und zu speichern. Die Widerstandskraft von Macas sorgte für die Ausbildung zahlreicher wertvoller Bestandteile. Dazu gehören unter anderem Stärke, Zucker, Aminosäure, zahlreiche Fettsäuren und Vitamine, Spurenelemente und Mineralien.

Aufgrund all dieser Bestandteile wird Maca-Wurzel in vielen Ländern, mittlerweile auch in der westlichen Welt, als heilsame und wirkungsvolle Alternative zu den üblichen chemischen Keulen angesehen. Maca eignet sich zur Linderung von Erektionsstörungen, als Tonikum oder zur unterstützenden Behandlung von Immunerkrankungen. Auch Beschwerden während der Menopause werden gemildert. Nicht zuletzt ist Maca eine wertvolle Nahrungsergänzung, die beim Abnehmen und bei der Verdauung helfen kann.

Maca glich karge Nahrung der Indios aus

Bereits die Inka und wahrscheinlich die Hochkulturen vor diesen kannten und schätzten die Eigenschaften der Pflanze. Seit vielen hundert Jahren wird es von den Einheimischen als kraftspendendes Nahrungsmittel und als Aphrodisiakum angewandt. Maca Inhaltsstoffe WirkungDie Indios glichen ihre karge Existenz kulinarisch und gesundheitlich mit Maca aus, was selbst den spanischen Conquistadoren nicht verborgen blieb. Sie importierten die Knollen nach Europa an den spanischen Königshof. Später wurde das Produkt allerdings verboten, was freilich nur mit politischen, keineswegs mit gesundheitsgefährdenden Aspekten zusammenhing.

Heutzutage gibt es weltweit wieder großes Interesse an der Wunderpflanze. In der regionalen Küche Südamerikas sind die Knollen präsent, Einheimische nutzen unverändert ihre Kraft in Küche und Krankenhaus. Die enthaltenen Wirkstoffe sind mittlerweile von Medizinern anerkannt und von Wissenschaftlern soweit erforscht, dass ein zielgenauer Einsatz für die Patienten möglich ist.

Wirkung and Anwendungsgebiete von Maca

Ist eine Maca-Rübe getrocknet, enthält sie rund 60 % Kohlenhydrate, Eiweiß und Fett, vor allem aber zahlreiche Mineralstoffe. Dazu gehören in beträchtlichen Mengen Kalium und Calzium. Auch Eisen, wichtig für die Blutbildung ist reichlich vorhanden. Jod, das sich sonst fast nur in Meerestieren findet, ist ebenso in der Maca-Wurzel enthalten wie Zink. Dieser Mineralstoff fördert vor allem die Wundheilung und die Festigkeit von Haut und Haaren.

Wer einmal Zeit in den Anden verbracht hat, weiß, welche Belastungen das Wetter dort auf den Organismus ausübt. Maca hilft dem Körper, extreme Umweltbedingungen auszuhalten und sich zu regenerieren. Auch sekundäre Stoffe bietet die Maca in großen Mengen, Glucosinolate und Isothiocyanate beispielsweise, deren Wirksamkeit vor allem zur Krebsvorsorge bewiesen ist. Antioxidativ wirksame Flavonoide verbessern den Hormonhaushalt und bekämpfen freie Radikale. Die Alkaloide der Knolle aktivieren zudem das Parathormon, welches zuständig für die Spermaproduktion des Mannes ist und ähnlich dem Testosteron wirkt.

Formen von Maca

Angeboten werden die Wirkstoffe der Maca-Pflanze als Extrakt, Pulver, in Tablettenform oder als hochwirksame Kapseln. Mittlerweile als alternatives Heilprodukt anerkannt und geschätzt, hilft es bei vielen Problemen. Der weltweite Bedarf nimmt zu, selbst in der medizinischen Forschung spielt Maca eine immer größere Rolle.

Neuigkeiten per Email
Senden